In der Grund-, Mittel- und Oberstufe beginnt der Unterricht täglich mit dem 15-minütigen Morgenkreis.
Es folgt ein Unterrichtsblock, danach eine Frühstückspause.
Nach der Frühstückspause gehen die Schülerinnen und Schüler in die Hofpause. Nach der Pause folgt in der Mittelstufe eine Übungszeit, die wir „TÜV- trainieren, üben verstehen“ nennen. Hier werden Lernkarteiübungen in Deutsch, Kopfrechnen und Rätsellösen in Mathematik und Vokabeltraining in Englisch durchgeführt.
Nach einem kurzen Übergang erwartet die Schülerinnen und Schüler dann der zweite Unterrichtsblock. Danach gibt es das gemeinsame Mittagessen. Alle Schülerinnen und Schüler (außer die Oberstufenschülerinnen und -schüler) essen mit einer Lehrerin bzw. einem Lehrer oder einer Erzieherin bzw. einem Erzieher in der Mensa.

Speiseplan (PDF)

Nach dem Essen folgt in der Mittelstufe die tägliche Sportzeit, in der sich die Lernenden körperlich betätigen. Nach der „Bewegten Pause“ folgt der letzte Unterrichtsblock oder in der Grundstufe ein Freizeit Block oder AG Angebote.

Beispielstundenplan:

Am Mittwoch haben die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe und der Oberstufe ihren kurzen Tag. Die Lehrerinnen und Lehrer haben jeden Mittwoch Nachmittag ihre Teambesprechungszeit.
Wer von den Schülerinnen und Schülern Lust hat, kann am Mittwoch Nachmittag auch so genannte MIA (Mittwochsangebote) wahrnehmen, die von außerschulischen Honorarkräften angeboten werden.

Aufgrund der wachsenden Schule und der damit verbundenen Schülerzahl wird weiterhin am Zeitstrukturmodell für den Ganztag, das u.a. die Rhythmisierung des Tages – den Wechsel zwischen Spannung und Anspannung genauer beachtet – gearbeitet.